Testfahrt auf gefrorenem See: Tüftler montiert Kreissägen an Fahrrad – Abhängig davon, wann ihr diese Zeilen lest – wenn ihr es denn überhaupt tut – befindet sich ein großer Teil der Welt im Lockdown. Dieses Video jedenfalls entstand zu dieser Zeit im Februar 2021. Wenn man also den ganzen Tag zu Hause sitzt, muss man sich beschäftigen – nicht, dass das der Grund gewesen wäre, aus dem diese Bilder entstanden wären. Denn der Mann, der hier Kreissägeblätter als Fahrrad-„Reifen“ benutzt, benötigt wirklich keine besonderen Gründe für unterhaltsame Erfindungen.

Hierbei handelt es sich wohl um das YouTube-Urgestein schlechthin auf dem Sektor der lustigen und normalerweise mit einfachen Mitteln herzustellenden Eigenbauten aus Pappe und Kunststoff. Zumindest ist „The Q“ einer der größten Kanäle auf dem Gebiet mit über 10,8 Millionen Abonnenten (Stand: Februar 2021). Doch das verpflichtet auch zu immer neuen, irren Erfindungen. Früher baute der Mann Getränkespender aus Pappe oder zeigte uns, wie man sich selbst einen Kaugummiautomaten für daheim basteln kann.

Im Laufe der Jahre mussten natürlich neue Ideen her, um eine solche Menge an Followern zu unterhalten. Dabei dürfte „The Q“ im Laufe der Jahre auch selbst einiges an Content von seinen Kollegen zu Gesicht bekommen haben – darunter die Versuche des „Hydraulic Press Channels“ oder des russischen Kfz-Tüftlers „Garage 54“, verschiedene Dinge als Auto-„Reifen“ zu zweckentfremden. Doch gibt es eben nicht nur Autos, sondern auch die deutlich günstigeren Fahrräder, bei denen man schon mal ein Experiment riskieren darf.

Zumindest stellt sich der Verfasser dieser Zeilen die Gedanken hinter diesem – verzeiht das schlechte Wortspiel – abgefahrenen Projekt so vor, die Reifen eines Mountainbikes durch entsprechend große Kreissägeblätter zu ersetzen und dann mit dieser scharfen Mühle (Abermals: Entschuldigung.) über einen zugefrorenen See zu gurken.