„Wollen Sie das Gerät auch unterwegs benutzen?“, wird man eventuell beim Kauf eines Tablets gefragt. Die Möglichkeit, die flachen Multi-Touch-Bretter auch unterwegs nutzen zu können, ist besonders für Nutzer interessant, die viel reisen.

Nach einer Umfrage von Bitkom nutzen jedoch mehr als die Hälfte lediglich WLAN-Varianten ihrer Tablets, da ihnen die Mobilfunk-Versionen meist zu teuer sind. Nur 6 Prozent der Befragten nutzen gar kein WLAN und vertrauen ganz und gar auf UMTS-/LTE-Verbindungen. Immerhin 1 Prozent erstellt mit seinem Smartphone einen Hotspot und surft so mit dem Tablet unterwegs. Ein Drittel nutzen beide Varianten, WLAN und mobiles Surfen. 28 Prozent surfen über UMTS, während 8 Prozent den schnelleren LTE-Standard bevorzugen.

Die wenige Nutzung von mobilem Internet auf Tablets liegt aber nicht nur an den höheren Gerätepreisen, sondern auch an den teils uninteressanten Tarifangeboten, die wenig Inklusivvolumen für teures Geld bieten. In den letzten Monaten hat sich dies jedoch gebessert und so bekommt man unteranderem bereits ab 20 Euro im Monat eine Internetflat mit 3 GB Datenvolumen.

Wie surft ihr im Internet?