„Reviva“ von Black & Decker: Die weltweit ersten nachhaltigen Elektrowerkzeuge – Nachhaltigkeit ist eines der Themen unserer Zeit und gewinnt in sämtlichen Bereichen unseres Lebens immer mehr an Bedeutung. Das weiß man auch im Hause Black & Decker, wo man mit der „reviva“-Reihe nun eine neue Ära im Bereich der Elektrowerkzeuge eingeläutet hat.

Das Besondere dabei: Das Gehäuse der „reviva“ Geräte besteht zu 50 Prozent aus zertifiziertem Recyclingmaterial – sogenanntem Copolyester Tritan Renew.

Dieser Werkstoff zeichnet sich durch besondere Langlebigkeit, Robustheit sowie Hitzebeständigkeit aus, und eignet sich von daher ideal für Elektrowerkzeuggehäuse.

Doch nicht nur das Gehäuse ist nachhaltig, auch auf eine möglichst umwelt- und ressourcenschonende Produktentwicklung wird Wert gelegt.

So verzichtet man bei „reviva“ Werkzeugen im Sinne einer effizienteren Entsorgung bzw. Wiederverwertung am Ende des Lebenszyklus beispielsweise auf ansonsten übliche Gummielemente oder Beschichtungen.

Außerdem kommen alle „reviva“ Elektrowerkzeuge in zu 100 Prozent recycelten Verpackungen daher, die anschließend erneut zu 100 Prozent recycelt werden können. Auf Kunststoffelemente wird bei Hülle und Innenkarton komplett verzichtet.

Die Geräte selber bestechen durch ein ergonomisches Design, sind leistungsstark, robust, zuverlässig und stehen hinsichtlich der Funktionalität vergleichbaren Produkten mit herkömmlichen Gehäusen in nichts nach.

Im Online-Shop von Black & Decker sind bereits ein Akku-Bohrschrauber (REVDD12C), ein Akku-Deltaschleifer (REVDS12C), eine Akku-Stichsäge (REVJ12C) sowie ein Akkuschrauber (REVSD4C) aus der Produktreihe erhältlich. Die Preise liegen zwischen 34,95 Euro und 69,95 Euro.

Weitere „reviva“ Werkzeuge sollen im Herbst 2022 folgen.