Videos, in denen man lernt, daheim lustige Spielereien aus Haushaltsgegenständen zu basteln, gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Da fällt es nicht nur dem gemeinen MANN.TV-Schreiberling schwer, eines zu finden, das sich von der Masse abhebt. Auch Videos zu sogenannten „Streichholzraketen“ hatte man schließlich schon mehr als ein paar auf dem Schreibtisch. Doch keins dieser Geschosse war aerodynamisch so perfekt und durchdacht, wie das aus dem nun folgenden bewegten Bildmaterial. Die Reichweite und Genauigkeit dieser kleinen „Missiles“ des Kanals „BrainfooTV“ sucht ihresgleichen.

Tatsache ist: So scheiße militärisches Kriegsgerät auch sein mag, wenn man nur halbwegs für Menschen mitfühlt und eher pazifistisch geneigt ist, so faszinierend sind Panzer, Jets und Raketen auf der anderen Seite. Die rohe Kraft sowie der technologische Aspekt haben etwas an sich, dass viele Menschen, insbesondere Männer, begeistert. Im Kleinen gilt dies auch für diese Streichholzraketen – einfach, weil es verblüffend ist, wie weit so eine kleine Verpuffung solche Geschosse durch die Welt senden kann.

Immerhin wiegt so eine Rakete so gut wie nichts, aber ihr aerodynamisches Design lässt sie beachtlich in die Ferne schweifen: Ganze 60 Fuß, also über 18 Meter weit, fliegt so ein Teil – und trifft auch noch ins Ziel. Alles, was ihr dafür benötigt, sind etwas Aluminiumfolie, eine Schachtel Streichhölzer, eine Bastelschere, ein Drahtstift (etwa ein metallener Rouladen-Spieß), ein Schaschlik-Spieß sowie ein Zahnstocher. Auch wenn der Rest des Videos in englischer Sprache sein mag, benötigt man doch keine Fremdsprachenkenntnisse, um die einfachen Handgriffe beim Zuschauen zu begreifen.

Auch, wenn es sich selbst verstehen sollte, nochmal unser Hinweis: Richtet so etwas NIEMALS auf Menschen, das kann buchstäblich „ins Auge gehen“.