Wann immer euch jemand erzählt, er hätte eine echt helle Taschenlampe, richtig starke Scheinwerfer an einem Auto oder sonstige krasse Lichtquellen gesehen, zeigt der Person einfach dieses YouTube-Video. Der Betreiber des Kanals „rctestflight“ schnappte sich seinen Pick-up Truck und beschloss, die möglicherweise hellste LED-Panel-Anlage aller Zeiten auf dem Dach zu installieren.

Unfassbare 216.000 Lumen erzeugt dieses Baby, genug Leuchtkraft, um einen gewaltigen Lichtfleck über mehrere Meilen Entfernung zu erstrecken – die Berge am Anfang des Videos sind laut Kanalangaben knappe 3,9 Kilometer entfernt. Doch kaum haben wir das Ganze bestaunt, nimmt uns der Kanalbetreiber unsere Illusionen gleich wieder – und teilt uns mit, dass der Wunder-Truck keineswegs der hellste ist.

Den zeigt er uns nämlich direkt danach:

Auf dem Unterbau eines vergleichbar modernen Ford F100 sitzt die Karosserie eines alten Cummins Diesel in Silber. Auf dessen Dach saßen erst 40 LED-Emitter mit jeweils 100 Watt, doch das war nicht praktikabel und der Kegel zu weit: Daher wurden daraus 18 100-W-LEDs, doch von denen hat jede ihren eigenen Parabolspiegel und eine eigene Kühlanlage mit Lüfter für mehr Power.

Die unglaubliche Lichtausbeute: 480.000 Lumen, die fünf Kilowatt Saft schlucken. So macht dieser Pick-up jede Nacht zum Tage. Oder um es eben mit den Worten des unsterblichen „Crocodile Dundee“ zu sagen: „Das ist doch keine Lichtanlage … DAS hier ist eine Lichtanlage!“