(K)ein Pappenstiel: Tüftler baut Nintendo Switch zu Mario Kart Automat um – Dieser Arcade-Automat ist von Pappe. Er ist allerdings auch nicht vom Reißbrett und kein Pappenstiel. Wer jetzt denkt, eine dieser Aussagen müsse der anderen widersprechen, irrt nicht: Denn hier hat sich ein findiger Tüftler einfach einen Spielautomaten gebaut – um eine Runde „Mario Kart“ stilecht mit dem Lenkrad zu drehen.

Baumaterial dafür war Pappe, daher auch die leicht holprige Einleitung. Sicher, auf zentrale Bestandteile wie einen Monitor und eine Plattform, um überhaupt Videospiele darzustellen, verzichtet auch dieser unterhaltsame Eigenbau nicht. Dazu dient aber keine spezielle Hardware aus dem Spezialversand.

Schnelles Rot

Vielmehr kommt schlechterdings eine Nintendo Switch zum Einsatz, dazu besagtes „Mario Kart“ auf Nintendo hybrider Konsole – und natürlich ein Fernseher. Den Rest der Bestandteile stellen Pappkarton-Varianten unterschiedlicher Stärke. Mit das Teuerste an dem Bau neben der – beim Videomacher bereits vorhandenen – Konsole ist somit der HDTV.

Die Arbeit wird mit ein wenig Airbrush abgerundet, damit der kleine Rennsitz für Zuhause auch stilecht in den typischen Farben erstrahlt – Mario ohne Mario-Rot geht halt nicht. Entsprechende Mühe gibt sich der Betreiber des YouTube-Kanals „DanCreator / Cardboard Crafts“, mit seinem Projekt den Nintendo-Look abzurunden. Genug der Worte, gebt Gas.