Erinnert sich hier noch wer an die ‘Jetsons’? Diese alte Trickfilmserie, in der eine „Familie der Zukunft“ in kugelförmigen Flugmaschinen reiste und zur Arbeit flog? Diesen Traum der Zukunft will man im Luxusstaat Dubai schon in Bälde verwirklichen. Denn dort wird bald eine Flotter echter Flugtaxen Gäste durch die Lüfte tragen. Als Drohne, wohlgemerkt. Wie das Ganze in Bewegung aussieht, könnt ihr euch unten zu Gemüte führen.

Dabei handelt es sich um einen Prototyp des chinesischen Herstellers Ehang, der gänzlich ohne Piloten auskommt. Die Maschine wird mit einem Kurs im Voraus programmiert und bringt Touristen und Einheimische daraufhin autonom von A nach B. Das teilte die Verkehrsbehörde von Dubai mit. Betrieben wird die Flugkugel elektrisch. Sie kann einen Passagier an Bord nehmen und auf einer Maximalhöhe von bis zu 300 Metern mit einer Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h fliegen. Bis zu 50 Kilometer Reichweite hat die Taxi-Kugel dabei.

Der Fluggast steigt ein, wählt einfach auf einem Touchscreen das Ziel aus, und schon hebt die mit mehreren Rotoren ausgestattete Heli-Drohne ab. Damit nichts schiefgeht, wird das Ganze von einer Kontrollzentrale aus am Boden überwacht. Bereits im Juli sollen die Bauarbeiten für dieses „Hirn“ der Drohnenflotte beginnen, die Flugmaschinen werden dabei über das 4G-Funknetz kontrolliert. Lediglich 100 Kilo wiegt das Taxi, das Hersteller Ehang bereits 2016 auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas der Weltöffentlichkeit präsentierte. Einen Kofferraum hat die Maschine ebenfalls.

Quelle: 20min.ch