Geniale Idee für die perfekte Pizza: Steinofen aus ein paar Ziegeln selbst machen – Es geht nichts über eine knusprige, saftig belegte Pizza. Klar, die Platte aus dem normalen Backofen ist lecker. Aber noch viel leckerer ist eine handgemachte, mit Liebe gebackene Pizza – am besten aus dem Steinofen, befeuert mit Holzscheiten. Nur hat nicht jeder so ein Ding zu Hause – kostet schließlich ein Vermögen. Ein Irrtum, wie dieses Video beweist.

Wir sehen jetzt schon wieder den einen oder anderen abwinken: Nee, keine Zeit, kein handwerkliches Geschick, ich kann mir doch nicht jetzt erst einen Ofen bauen, nur wenn ich Lust auf eine saftige Steinofen Pizza habe. Doch, das könnt ihr – und zwar in kürzester Zeit und für ein paar Baustoffe, die ihr für so schmales Geld im nächsten Baumarkt bekommt, dass euch die Kinnlade runterfallen wird.

Für diesen selbstgemachten Steinofen des Kochkanals „ChefSteps“ braucht ihr folgende Materialien: 47 rote Brennziegel und zwei Gehwegplatten. Das war es, so unwahrscheinlich das auch erscheinen mag. Die lassen sich überall auf- und wieder abbauen, egal ob im Schrebergarten oder hinter eurem Häuschen, sonst braucht ihr dafür nämlich nichts. Keine Mörtel, keine besonderen Kenntnisse, nur diese Dinge und etwas Feuerholz.

Ihr legt das Zeug nur hin – für die perfekte Pizza sorgt dann ein spezieller Kamineffekt, wenn die Luft die Hitze darüber streichen lässt. Wie genau das funktioniert, erklärt das Video genau – und zeigt Resultate, die für sich sprechen.

Zum Weiterlesen