Für viele Cyberpunk-Fans ist es in der Zukunft unvermeidliche Realität: Menschen, die ihre Körper mit so genannter „Cyberware“ oder „Augmetics“ verbessern, optimieren und Gliedmaßen und Organe durch kybernetische Prothesen ersetzen. Geht es nach dem Unternehmer aus dem nun folgenden Video, ist diese Zukunft schon längst Wirklichkeit: Mit einer Hand, die zwei bionische Hände kontrollieren kann.

Federico Ciccarese und sein Unternehmen „YouBionic“ haben sich dieses Konzept ausgedacht. Ciccarese ist überzeugt, dass wir in naher Zukunft eine Welt erleben werden, in der alles durch sogenannte „Augmented Reality“-Einblendungen überlagert wird – und wir auch unsere Körper entsprechend an diese neue Realität anpassen. Seine erste Idee für diese mögliche Zukunft: Ein 3D-gedruckter Handschuh, der 2000 US-Dollar kostet und euren Arm mit einer statt zwei Händen am Ende aufwertet.

Ciccarese sieht in einem solchen Handschuh-System viele Vorzüge, nicht nur für Klavierspieler, Mechaniker oder Menschen, die gerne zwei Drinks auf einmal kippen. Spaß beiseite, durch die noch vergleichsweise primitive Technik dürfte das Gerät gerade für feinmechanische Manipulationen wie das Klavierspielen denkbar ungeeignet sein – als amüsante Studie, wie manch einer sich die Zukunft vorstellt, reicht das Doppelhändchen alle Mal aus.