Mit dem Teil bleibt nichts liegen: Mann baut Turbinen-Laubbläser und entfesselt ihn – Alle Jahre wieder sind sie für die einen beinahe schon Arten von entspannender Meditation. Andere verfluchen sie, weil sie ihnen eine Sisyphusarbeit sind: Aufgaben, die kein Ende nehmen und manchen bis ans Lebensende peinigen. Unvermeidliche Notwendigkeiten wie das Schneeräumen und Laub-Rechen. Mit einem Laub-/Schneebläser kann man sich da Abhilfe verschaffen. Vor allem, wenn man einen hat wie in dem Video.

Wir leben in einem faszinierenden Zeitalter, wenn es um die Miniaturisierung geht. Man nehme nur Jets. Düsen. Turbinen. Ganz egal, man die Teile am Ende nun nennt und wie sie funktionieren: Tatsache ist, dass es heute mehr als nur die gewaltigen Triebwerke an kommerziellen und militärischen Flugzeugen gibt. Mikro-Turbinen sind käuflich zu haben, nicht nur für den Modellbau. Die Folge: Verrückte Erfindungen.

Heute montieren manche die Dinger an Anzüge und spielen „Rocketeer“

Wobei „spielen“ die Leistung und Ingenieurskunst hinter einem selbstgebauten „Iron-Man-Anzug“ herunterspielt, doch seht selbst, wir schweifen ab. Jedenfalls bekommt man kleine Turbinen mit gewaltiger Kraft heute für nahezu jeden Geldbeutel, der ein paar Kopeken für solche Dinge übrigen kann. Die Jets kann man – entsprechendes Know-how vorausgesetzt – für allerlei Zwecke nutzen. Mancher würde vielleicht sagen: missbrauchen.

Festzuhalten sei: Wir wissen nicht, ob der Kanal „terraholdingco“ der ursprüngliche Uploader dieses gewagten Umbauprojektes ist. Noch ist uns bekannt, über welche Ausbildung der Konstrukteur verfügt. Fest steht nur, dass die mutmaßliche Videobeschreibung des Erbauers unter dem Clip vorhanden und doch recht unterhaltsam ist, sodass wir sie euch in ihrer Gänze präsentieren möchten.

Dort heißt es wörtlich:

„Ich habe ein turbinengetriebenes Gebläse gebaut, das vor allem dazu dient, Flugzeugtragflächen von Frost zu befreien, das aber auch erheblich leistungsfähiger sein kann, um Laub, Schnee, Eis auf Gehwegen zu blasen und zu trocknen oder ein ganzes Rudel tollwütiger Waschbären aus dem Garten zu blasen. Es ist computergesteuert, startet automatisch und erzeugt bei voller Leistung einen Schub von bis zu 52 Pfund. Gehörschutz erforderlich.“