DIY-Kriegsgerät aus Kugellager-Kugel: Tüftler baut Mini-Morgenstern – Wer eine Werkstatt hat, kann kaum vermeiden, dass sich Reste ansammeln. Hier ein Stück Holz, da ein Winkelstück Rohr, Beschläge, Bits – überhaupt jede Menge Alteisen/Altmetall. Große Kugellagerkugeln und kleine, Muttern und Schrauben. Manchmal packt einen da die Lust, irgendwas mit dem ganzen Kram anzustellen. Der Tüftler, dessen Video wir euch nun vorstellen wollen, hat daraus eine Karriere gemacht – und baut Mini-Waffen im Netz.

Genauer gesagt baut der gute Mann hier mittelalterliches Kriegsgerät aus besagten Schrauben und einer größeren Kugellagerkugel. Eine kurze Sichtung des Kanals von YouTuber „Koss“ zeigt, dass der ein Faible für diese Art von Bastelei hegt. Dort tummeln sich komplett selbst gemachte Hämmer, Beile, Bartäxte und Katanas neben Faustdolchen, Wurfsternen, Wurfringen und Tomahawks.

Kein Zweifel, der Tüftler weiß, was er tut. Auch im vorliegenden Fall mit seinem Mini-Morgenstern. Darunter versteht man eine zumeist an einen Streitkolben oder Flegel erinnernde Wuchtwaffe aus dem Mittelalter mit kugel- oder zylinderförmigem Kopf. Es ist übrigens nicht ganz klar definiert, ob diese immer auf einem festen Stiel sitzen oder wie Dreschflegel aus einem Griffstück mit einer Kugelkette bestehen musste.

Lasst euch also nicht erzählen, wenn es keine Kette hätte, wäre es kein Morgenstern, sondern ein Streitkolben – die Definitionsgrenzen sind nicht so starr, wie man annehmen möchte. Doch genug der grauen Theorie, genießt dieses kleine Handwerkervideo, das vor allem eines zeigt: „Koss“ beweist jede Menge Geduld beim Gewindebohren. Jede. Menge. Gewinde.