Jeder Windows-Nutzer hat diese berüchtigte Tastenkombination mindestens einmal benutzt, realistisch gesehen jedoch bestimmt mehrfach am Tag. Selbstverständlich meinen wir den Affengriff oder Strg + Alt + Entf, der unter Windows den Task-Manager öffnet. Sollte ein Programm abstürzen, kann es so geschlossen und anschließend erneut gestartet werden.

Auf einer Spendengala der Harvard Universität sagte Microsoft-Gründer Bill Gates nun, dass die Tastenkombination „ein Fehler war“. Eigentlich hätten sie gerne einen einzelnen Button dafür gehabt, aber „der Typ, der die IBM-Tastatur entworfen hat, wollte uns keinen eigenen […] geben.“

Immerhin können Windows-Nutzer so seit früheren Windows-Versionen schön ihre Fingermuskulatur stärken, wenn täglich die Programme einfrieren und man die ganze Chose am liebsten an die Wand werfen möchte.