Beeindruckender Abriss: Vier Kraftwerk-Türme synchron gesprengt – Der menschliche Erfindergeist kennt keine Grenzen, strebt weiter, schneller und vor allem: immer höher. Gewaltige Gebäude entstehen, Rekorde werden gebrochen. Doch irgendwann hat der Zahn der Zeit auch den stolzesten Prachtbau zernagt. Technologien ändern sich, bestimmte Kraftwerkstypen etwa werden nicht mehr gebraucht – dann wird abgerissen. Zumeist auf beeindruckende Weise, doch selten so synchron wie hier.

Dem nachhaltigen Hausbau mussten diese vier Türme weichen. Das Unternehmen ENGIE erhielt im Mai 2021 die Genehmigung, seine Schlote abzureißen. Diese waren Teil der Rugeley Power Station, eines Kraftwerk-Komplexes im englischen Staffordshire. Wo sie sich befanden, sollen 2300 Wohnhäuser mit niedrigen Kohlenstoffemissionen entstehen.

Außerdem: ein Gewerbegebiet, Parkanlagen, eine Schule

Im Mai 2021 gaben die Behörden endlich grünes Licht für den Abriss – zuvor hatten Ingenieure und Sprengstoffexperten Monate harter Arbeit und Planung für das Projekt investiert. Am 6. Juni 2021 um 11:15 Uhr war es dann soweit:

Die vier 117 Meter hohen Türme sollten den Weg allen Irdischen gehen. In einer aufsehenerregenden synchronen Sprengaktion fanden alle vier höchst elegant – wie wir finden – ihr Ende.

Quelle: rugeleypower.com