Wer hat nicht schon immer mal davon geträumt, einen eigenen Kaugummiautomaten zu besitzen? Was klingt wie eines dieser Spielzeuge, die sich nur irgendwelche Supermillionäre in die Wohnung stellen können, könnt ihr tatsächlich mit etwas Geduld zu Hause herstellen. Wie das geht, seht ihr im folgenden Video – es ist kinderleicht!

Es wird mal wieder Zeit für etwas nostalgisches Rumgeheule alter Schreiberlinge. Damals, anno Tuck, in unseren seligen Kindertagen, stellte diese eine Sache ein absolutes Highlight unseres Tages dar: der stolze Gang mit ein paar Groschen in der Tasche zum örtlichen Kaugummiautomaten. Versucht man heute der Smartphone-Blagen-Generation zu verklickern, dass es eine Zeit gab, der sich unbedarfte Kinder ohne Vergiftungsgefahr oder irgendwelche halbseidenen Hintergründe an der Straße einfach so Süßigkeiten ziehen konnten, erntet man von den „Millennials“ ungläubige Blicke. Jetzt gibt es einen Weg für euch, diese glückseligen Tage zurückzuholen, ganz ohne dafür Groschen ausmotten zu müssen.

Nein, ihr bestimmt selbst, welche Münzen euch Zugang zu euren Leckereien gewähren: Mit dem selbstgebastelten Kaugummiautomaten des für seine kreativen D.I.Y.-Ideen mittlerweile berühmten YouTubers „The Q“: Alles, was ihr für dieses Kleinod benötigt, sind unterschiedlich dicke Stücke von Pappe und Wellpappe, ein Schraubglas, Eisstiele, Gummibänder, etwas Klebstoff und Schneidwerkzeug sowie ein Bleistift als Nabe für den Regler. Schließlich wollt ihr ja wohl kaum auf das aus Kindertagen geliebte Umdreh-Gefühl verzichten, mit dem ihr die Kaugummikugel aus dem Automaten lotst, oder? MANN.TV wünscht viel Spaß beim Nachbau.