Für Außenstehende sind Videospieler sicher gleich Videospieler. Doch hinter den Kulissen tobt seit der Erfindung dieses Hobbys ein brutaler Kampf zwischen unzähligen Fraktionen, die sich ihre Lieblingskonsole, liebsten Hersteller oder auch die Überlegenheit des PCs gegenüber Konsolen auf die Banner geschrieben haben. Dieses Video dürfte gerade für letztere Fraktion neues Wasser auf die digitalen Mühlen darstellen.

30.000 US-Dollar – umgerechnet sind das um die 26.000 Euro, plusminus ein paar Zerquetschte. Diese Menge an Kohle würden die meisten von uns wohl sparen, um sich den Traum vom Eigenheim/der Wohnung oder einem neuen Auto zu erfüllen. Oder es auf die hohe Kante zu legen, wegen der desolaten Rentensituation usw. Der YouTuber Lewis Hilsenteger hat sich auf seinem Kanal „Unbox Therapy“ für diese Summe einen Gaming Chair gebastelt.

Natürlich hat er das Geld nicht selbst ausgegeben, sondern seine immense Reichweite benutzt, um Sponsoren an Land zu ziehen und sich das Ding mehr oder weniger gratis zu klöppeln. Hier vereinen sich ein „Zero Gravity Reclining Workstation Game Chair“ von Imperatorworks, ein Xidax Gaming PC mit monströsen Specs, ein 43-Zoll-UHD Monitor mit 4k sowie zwei Seitenmonitore.

Außerdem ein Kühlschrank, eine Snack-Station sowie eine angeschlossene Playstation, man gönnt sich ja sonst nichts – und warum sollte man nicht auch eine Konsole an sein Monster-Set-up anflanschen? „PC-Masterrace“, in der Tat. Besser wird es wohl nicht mehr.