Was passiert in der modernen Welt mit Hyperaktiven? 95 Prozent von ihnen werden schon als Kind mit Ritalin behandelt. Der Rest? Landet irgendwann vor einer Kamera. So wie der verrückte Erfinder aus diesem Video, der jeden Monat seine komplett abgefahrenen Ideen raushaut. Abgefahren, weil viele davon auf Rädern unterwegs sind. So wie dieses elektrische Dreirad, gegen dessen Power bei geringer Größe viele „richtige“ Fahrzeuge alt aussehen.

Den YouTube-Erfinder Colin Furze als „ein bisschen hibbelig“ zu bezeichnen, dürfte die Untertreibung des Jahres sein. Natürlich wissen wir nicht, ob der im Privatleben auch so hektisch ist, aber in seinen Videos wirkt er, als wäre er über den Punkt hinaus, wo Ritalin noch helfen würde. Genau diese ungebremste Energie ist es jedoch, die er in jedes seiner Bauprojekte investiert – und genau dafür lieben ihn seine Fans.

So auch in diesem Fall, wo er für die Formel E in einer PR-Aktion dieses elektrische Drift-Bike konstruierte, aus Teilen vom Schrott nebst einem Custom-Motor- und Batteriesatz. Die Aufgabe: Das Bike sollte die Power und Kurvenfähigkeit eines vollelektrischen Antriebs zeigen. Kaum war das Projekt fertig, zerlegte Colin Furze es wieder in seine Bestandteile. 

Weil er es nur so nach Rom verfrachten konnte, wo er es vorführte – genau das erleben wir hier im Video, wo das Bike sich auf der Strecke beweist.