Sabine Lisicki mittlerweile von den Briten liebevoll "Bum-Bum-Biene" genannt, steht im Finale vom Wimbledon am 06. Juli. Nach einem nervenaufreibenden und höchstspannenden Match besiegte sie die Weltranglistenvierte Agnieszka Radwanska im Halbfinale von Wimbledon.

Und es war eine wahnsinnige Achterbahnfahrt für Sabine Lisicki in drei Sätzen - 6:4, 2:6, 9:7! Im wirklich hochklassigen Halbfinale zeigten Lisicki als auch Radwanska grandioses Damentennis. Nachdem sich die Deutsche den ersten Satz holte, fing sich Radwanska und schlug im zweiten Satz zurück. Im alles entscheidenden dritten Satz lag die Polin mit einem Break 3:0 vorne. Doch Lisicki zeigte einmal mehr Comeback-Qualitäten und glich aus. Das Match wurde zu einer Zitterpartie.

Beim Stand von 6:6 vergab sie noch zwei Breakbälle, aber beim Stand von 7:7 stellte sie die Weichen auf Sieg und holte sich das entscheidende Break. Nach zwei Stunden und achtzehn Minuten nutzte Lisicki ihren zweiten Matchball und steht als erste deutsche Wimbledon-Finalistin seit Steffi Graf 1999 im Grand-Slam-Finale. Dort trifft sie auf Marion Bartoli.

Well done Sabine Lisicki, nun ist alles möglich!

Foto: FlashStudio / Neale Cousland / Shutterstock.com