Menschen lieben es einfach, sich selbst bis an ihre Grenzen zu führen und bestehende Rekorde zu überbieten. Das ist nicht ausschließlich eine rein männliche Domäne, doch man bekommt als Laie oft den Eindruck, dass wir Kerle wettbewerbsmäßiger orientiert sind als das schöne Geschlecht, wenn es um das Brechen von Rekorden geht. Doch nur die wenigsten Rekordhalter können sich auch auf die Fahnen schreiben, Meister der japanischen Schwertkunst zu sein. Ganz im Gegenteil zu dem Mann aus diesem Video.

Das ist Isao Machii aus Osaka, ein wahrer Martial-Arts-Meister, der die Schwertkunst des Iaido bis zur absoluten Perfektion geführt hat. Und er hat mehr Rekorde mit der Klinge aufgestellt als ungezählte andere Vertreter seiner Zunft. Mit dem Katana hält er Folgende: „Die meisten Schnitte in einer einzigen Suegiri-Strohmatte“, „Die schnellsten 1000 Martial-Arts-Schwerthiebe unter einer Minute“, „Die meisten Schwerthiebe gegen eine einzige Strohmatte in unter drei Minuten“ und den wohl beeindruckendsten Rekord von allen: „Der am schnellsten fliegende Tennisball (820 km/h!!!), den je jemand im Flug mit einem Schwerthieb zerteilt hat“.

Im folgenden Guinness-Video haben wir das große Privileg, Zeuge zu werden, wie Isao einen neuen Rekord aufstellt: Hier versucht er sich daran, in einem Park in Osaka im Kreis aufgestellte Reisigbündel mit exakten Katana-Hieben zu zerteilen. Jedes Bündel ist 90 cm hoch und in jeweils vier 15-Zentimeter-Abschnitte unterteilt, die allesamt an exakten Markierungen gekappt werden müssen. Isao überbietet den vorherigen Rekord nicht nur, er stellt einen neuen auf. In nur einer Minute zerteilt er sage und schreibe 87 Bündel mit jeweils (!) vier Hieben und maschinenartiger Präzision. Ein beeindruckender Rekordversuch.