Die meisten von uns haben in ihrer Jugend eine Menge Mist gebaut, das ist das Vorrecht junger Leute. Doch es gibt immer wieder Teenager, die aus dieser Erwartungshaltung ausbrechen und sich als weitaus reifer, fokussierter und interessierter erweisen, als man es von ihnen erwartet. Nehmen wir nur diese junge Frau aus Norwegen im vorliegenden Video – das Mädel betreibt offenkundig und seit einer gewissen Zeit die Allround-Sportart Crossfit.

Und wie fit sie ist, das kann man dem vorliegenden Material ausgezeichnet entnehmen. Egal, ob sie Gewichte reißt und stemmt, Push-ups macht (und dabei zwischen jeder Auf-und-ab-Bewegung in die Hände klatscht!), Seile erklimmt, sich durch Ringe hangelt oder mit der sogenannten „Kettlebell“ trainiert – wir sehen hier einen jungen Menschen, der sich auf dem absoluten Gipfel seiner physischen (und somit geistigen) Fitness bewegt. Einfach nur beeindruckend.

„Siebzehn Jahr, blondes Haar“ … Opas Schlagerzeiten sind zum Glück vorbei. Das ändert allerdings wenig daran, dass unsere Gesellschaft dem Jugendwahn verhaftet ist – im Gegenteil. Aber gut, auch wenn das mit dem Jugendwahn heute vielleicht etwas schlimmer ausfällt: Jungsein war schließlich schon immer toll. Die ganze Verantwortungslosigkeit, gepaart mit einem Körper, der vor Kraft strotzt – welcher Mensch im hohen Alter wünscht sich das nicht zurück? Wenn ihr uns nun entschuldigen würdet, augenscheinlich müssen wir Crossfit-Termine machen … Sagt der Chef.