Wer US-Sportarten kennt, der weiß auch, dass die meisten davon sich in der einen oder anderen Sache von unseren heimischen Leibesertüchtigungen unterscheiden. Gerade, wenn man auf das achtet, was abseits des Spielfeldes passiert, werden die Unterschiede schnell überdeutlich.

Während bei uns allenfalls Linienrichter am Spielfeldrand entlangrennen und der übliche cholerische Fußballtrainer die Rechnung seines Kardiologen mit dem einen oder anderen Infarkt versüßt, geht es bei Football und Co. nämlich ab am Spielfeldrand: Hübsche Cheerleader und drollige Mannschaftsmaskottchen geben dort alles, um das Publikum zu unterhalten.

Manchmal aber übertreibt es der oder die Kostümträger(in) aber auch – und genau so ein Beispiel haben wir heute für euch. Das Maskottchen in diesem Minor-League-Baseballspiel nimmt seine Aufgabe als verfressener Fisch nämlich einen Tacken zu ernst – und das Maul im wahrsten Wortsinn ziemlich voll. Da passt ja, dass „Eat it“ von Weird Al Yankovic läuft. Guten Hunger!