Wer sich gerne amerikanische Sportarten wie Eishockey oder American Football zu Gemüte führt, weiß, dass dort auf dem Feld raue Sitten herrschen. Das ist sicher auch für viele ein Anreiz, sich diese toughen Mannschaftswettkämpfe anzusehen. Immer wieder kommt es dabei zu Verletzungen, doch nur äußerst selten sind die so ernst wie in diesem Video. Solltet ihr empfindlich sein, was Knochenbrüche betrifft, sagt nicht, wir hätten euch nicht gewarnt.

Diese Bilder trugen sich bei einem Wild Card Match zwischen den Seattle SeaHawks und den Dallas Cowboy zu. Deren Wide Receiver Allen Hurns erlitt eine Verletzung, die von vielen Experten als „schlimmster Knöchelbruch der Sportgeschichte“ bezeichnet wird. Wer in dem Video sieht, wie Hurns auf dem Bauch liegt und versucht, unter unvorstellbaren Qualen seinen Helm abzuziehen, möchte das gerne glauben.

Im August schon wieder spielfähig?

Mehr noch, man traut seinen Augen nicht, wenn man sieht, wie ein Fuß von Hurns ganz normal und gesund nach unten zeigt, während der Spieler auf dem Bauch liegt – der andere aber in einer anatomischen Unmöglichkeit zum Himmel … Argh. Eben noch hatte der Wide Receiver einen 14-Yards-Pass von Quarterback Dak Prescott gefangen, da rollte er plötzlich unter seinen Kontrahenten über das Field.

Dem Move verdankt er ein ausgehaktes Fußgelenk und eine Reihe komplizierter Splitterbrüche. Der 27-jährige Allen Hurns wurde umgehend notoperiert. Einer unbestätigten aber verlässlichen Quelle des Sportsenders „ESPN“ zufolge sei er bereits auf dem Wege der Besserung und könne im August wieder auf das Footballfeld zurück. Man mag es kaum glauben, wenn man diese Bilder sieht.

Quelle: sportbible.com