Die seltsamsten Weltrekorde und Weltrekordversuche harren auf ihren Platz im  Guinnessbuch. Einige – wie auch der, über den wir heute berichten, – sind jedoch einfach nur saucool. Und zwar geht es um die beliebte Sportart Basketball, in der insbesondere Weitwürfe, bei denen es drei statt der normalen zwei Punkte hagelt, gefürchtet sind.

Vor drei Jahren wurde der Weitwurfrekord aus einer Entfernung von ungefähr 31,88 Metern aufgestellt. Eine beachtliche Leistung, die die Harlem Globetrotters in diesem November jedoch überboten: Mit einem Wurf aus einer Entfernung von unglaublichen 33,45 Metern konnte sich die Basketball-Showtruppe einen Eintrag im Guinnessbuch der Weltrekorde sichern.

Den Wurf führte übrigens Neuling Thunder Law aus, der, wie ihr im unten stehenden Video sehen könnt, nach seiner Leistung sichtlich zufrieden ist, sich fortan Weltrekordhalter nennen zu dürfen.