Überlegenheit ist ein weit verbreiteter Irrglaube der Jugend. Natürlich verfügen junge Menschen über frische Körper, geschmeidige Gelenke und unverbrauchte Muskeln. Doch was dem Alter an Vitalität fehlt, macht es mit Erfahrung und Abgeklärtheit meist mehr als wett. Das gilt speziell im Falle von Leistungssportlern. Denn auch wenn die Knochen knacken mögen, steckt doch immer noch das Training eines ganzen Lebens in ihnen. Schrumpelige Haut kann folglich täuschen. Eine Erfahrung, die auch der vor Kraft strotzende Jungspund im folgenden Video machen muss.

Der Knabe ist Boxer, oder glaubt bis dahin zumindest, einer zu sein. Als ihm sein Trainer schließlich einen kleinen alten Mann als Sparring-Partner vorsetzt, hört man den Kerl förmlich denken „Ist das echt euer Ernst?“ Doch er bleibt höflich und stellt sich der lächerlichen Herausforderung mit einem jovialen Lächeln, das zum Ausdruck bringen soll, dass er den armen gebrechlichen Kerl nicht allzu sehr in die Mangel nehmen wird.

Der alte Mann sieht das Ganze indes vollkommen anders, weicht den halbherzigen Attacken mit souveräner Professionalität aus und landet nur wenige Sekunden später seinerseits einen heftigen Schwinger, der den Bengel und dessen ehrenhafte Vorsätze sauber auf die Matte schickt. Es gelingt ihm zwar, sich wieder aufzurappeln, doch der Faust-Kanonade des alten Hasen hat er nichts entgegenzusetzen, so dass der Trainer sich genötigt sieht, das Sparring zu unterbrechen.

Insofern ist das Video mit „Old Man Knocks Out Professional Boxer“ wohl falsch betitelt. Es sollte viel mehr heißen „Professional Boxer knocks out Beginner“, wie jemand in den Kommentaren sehr treffend bemerkt.