Gehört ihr auch zu denen, die vor dem Fernseher kaum noch an sich halten können, wenn unsere verwöhnten und vor allem überbezahlten Fußballer auf dem Platz spazieren gehen? Die bei jeder sich bietenden Gelegenheit aufspringen und laut brüllen 'Das könnte ich ja noch besser'? Gut! Dann bleibt besser gleich stehen und wärmt euch auf. Ihr sollt eure Chance bekommen. Bei der Mutter aller Hindernisläufe und ihr könnt euch JETZT NOCH ANMELDEN.

Nichts für Weicheier!
Hier trennt sich die Spreu vom Weizen, Jungen von Männern: der Fisherman's Friend StrongmanRun! Zum nunmehr achten Mal durften sich am 10. Mai 2014 13.000 Läufer auf dem 24 Kilometer langen Parcours am Nürburgring auspowern. Und das war dabei durchaus wörtlich zu nehmen: Es galt 1.300 Höhenmeter und 34 imposante Hindernisse zu überwinden, 7 Grad kalte Wasserbecken, Kies, Schaum, Stromfäden, Reifen, Strohballen! Kurz: Die 'Grüne Hölle' wurde ihren Namen wieder mehr als gerecht.

Dabei gab es nicht nur Schweiß und Tränen, sondern der Tradition nach auch viel zu lachen. Der Fisherman's Friend StrongmanRun ist nun mal nicht nur für grimmige Mienen, sondern auch für neckisches Augenzwinkern gut, wenn die Läufer fantasievoll – und auch manchmal äußerst knapp – verkleidet an den Start gehen. Da muss man schon mal damit rechnen, von Borat überholt zu werden, oder seinerseits den Unglaublichen Hulk hinter sich zu lassen.

Beliebt wie sonst nur Wacken
Das Event hat mittlerweile einen derartigen Kultstatus erreicht, dass die Startplätze für den Lauf am 10. Mai bereits 97 Stunden nach Versand des exklusiven Links an alle vorangemeldeten Läufer ausnahmslos vergeben waren. Und somit erstmalig vor offiziellem Anmeldestart!

Es besteht also offenbar ein großes Interesse daran, Qual mit Spaß zu verbinden, Marathon mit Karneval. Von daher dachten sich die Veranstalter, „Warum nicht einfach noch mal!?“, und riefen unter dem Motto „Weil einer nicht genug ist …“ erstmalig zu einem zweiten deutschen Fisherman's Friend StrongmanRun auf, der am 30. August stattfinden wird!

Und wo könnten sich Männer und Frauen aus Stahl besser beweisen, als in der 'Stadt aus Eisen', dem Austragungsort auf dem Festivalgelände Ferropolis in Sachsen-Anhalt!? Und ihr könnt live dabei sein, wenn weitere 6.000 Läufer auf einer Halbmarathon-Distanz an ihre Grenzen gehen, denn es gibt noch ein paar Plätze. Also schnell anmelden, bevor die Starterliste geschlossen wird! Es gilt zu krabbeln, zu klettern, zu schwimmen, zu kriechen, zu rutschen … und natürlich möglichst ausdauernd und schnell zu laufen. Auf dem Weg zu Ruhm und Ehre müssen dabei Hindernisse wie Strohballen, Übersee-Container, Netze, Wasser und extrem viel Schlamm überwunden werden. Und eines ist mal sicher: Sind sie zu stark, bist du zu schwach.

Für alle, die sich ein solches Martyrium lieber anschauen, als es zu erleiden, wird auch abseits des eigentlichen Laufes viel geboten. Live-Acts, Camping und Lagerfeuer sorgen für eine ausgelassene Festivalstimmung. Wer will, kann natürlich auch einfach faul in der Sonne herumliegen oder im Gremminer See baden gehen, welcher die Ferropolis-Halbinsel umschließt.

Es ist also egal, aus welchen Gründen ihr schwitzt, auch Teil 2 des Fisherman's Friend StrongmanRun 2014 wird auf jeden Fall ein Kulturevent der ganz besonderen Art!