Solltet ihr zu den Menschen gehören, die sich für echt hart halten, dann werdet ihr dieses Video lieben und hassen. Lieben, weil ihr hier einen echten Gesinnungsgenossen seht. Hassen, weil ihr hier einen echten Gesinnungsgenossen seht. Denn der Typ aus diesem Video ist härter als ihr oder wir. Davon sind nicht nur wir überzeugt, das wird euch das Video auch beweisen. Fragen wir mal so:

Wann habt ihr zuletzt bei einem Sportunfall eure eigene Kniescheibe einfach wieder an Ort und Stelle geschlagen, nachdem sie rausgerutscht ist? Ohne daraus ein Drama zu machen, ohne Schmerzgeheul oder Hilfe von einem Sanitäter oder Arzt, wohlgemerkt? Genau das tut der Mann aus diesem Video. Joe Westerman ist nicht nur professioneller Rugbyspieler, sondern diese Behandlung seines Knies auch gewohnt.

„Gladiatorensport“

Es ist mehr als nur ein abgedroschenes Klischee, dass Menschen, die diesem harten Sport frönen, auch selbst harte Leute sind – und entsprechend hart im Nehmen. Bei einer Begegnung zwischen dem Hull FC und den Hull Kingston Rovers in der britischen Betfred Super League kam FC-Spieler Joe Westerman in einen unschönen Kontakt mit der gegnerischen Defense. Bei dem Gerangel sprang seine Kniescheibe aus ihrer Verankerung und rutschte an der Seite seines Gelenks herab.

Westerman ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen – wohl auch, weil er laut seinem Trainer alle paar Nächte mit diesem Problem zu tun hat – und hämmerte den störrischen Knochen wieder an Ort und Stelle. Sein Trainer lakonisch im Interview: „Das hier ist ein Sport für Gladiatoren und wir haben keine Auswechselspieler, also blieb er im Feld.“

Quelle: ladbible.com