Sexstreit bei den Turmspringerinnen

Ingrid de Oliveira sorgte für ziemliche Unruhe im olympischen Dorf in Rio: Die 20-jährige Turmspringerin hatte sich einen Kanufahrer für Gymnastik der definitiv unolympischen Art angelacht und wollte sich mit dem Burschen auf ihrem Zimmer vergnügen. Also schmiss de Oliveira ihre 17-jährige Teamkollegin kurzerhand für ein „Schwimmerstündchen“ aus dem Gemeinschaftszimmer. Wohlgemerkt eine Nacht vor dem Finalwettkampf im Zehn-Meter-Turmspringen. Die Rechnung kam prompt: Statt eine Medaille zu holen, landeten die Damen aus Brasilien auf dem letzten Platz.

Quelle: news.de