Streitigkeiten und „Beef“ unter Prominenten sind in der Regel nichts Besonderes und mehr oder weniger an der Tagesordnung – und vor allem medienwirksam für die Beteiligten. Doch die beiden Kontrahenten aus dem nun folgenden Beispiel befinden sich in einem Konflikt, der so schnell nicht aus der Welt zu schaffen sein dürfte: Ausgerechnet MMA-Superstar Conor McGregor und der Rapper/Schauspieler 50 Cent haben sich erneut in die Wolle bekommen.

Bereits vor einem Jahr, als McGregor sich auf seinen Kampf gegen Floyd Mayweather vorbereitete, hatten die beiden Stress miteinander, der gegen Ende 2017 aber abebbte. 50 Cent hatte damals Mayweather unterstützt und McGregor und weiße Athleten im Allgemeinen sinngemäß als „weiße Nichtskönner“ bezeichnet. Nun hat der MMA-Kämpfer mit einem alles andere als bescheidenen Instagram-Posting neues Öl ins Feuer gegossen: „Ich habe Ronaldo auf seinen Platz verwiesen, wie ich ihm schon 2016 angedroht hatte. Floyd steht als Kämpfer in Rente, der im Ring keinen Cent mehr verdient, auch nicht auf der Liste – auf lange Sicht gesehen ist der also auch tot“, so McGregor. Doch damit nicht genug: 

„Mixed Martial Arts ist ein glorreiches Spiel, Floyd. Du wirst es lieben, hahaha. Markier bitte einer 50Cent für mich in diesem Posting. Der hat mich nämlich geblockt, der 50 Jahre alte, irre Instagram-Blocker. Ey, 50-Cent-Kid, blockier mich doch nicht, ich mag immer noch einige deiner Songs. Vor allem die älteren, hahah.“ Ein Typ wie 50 Cent, dem man in seiner früheren Karriere als Straßen-Dealer nach eigenen Angaben schon Knarren ins Gesicht gehalten hatte und dem auch nachweislich ins Gesicht geschossen wurde, konnte sich einen solchen Seitenhieb natürlich nicht kommentarlos bieten lassen.

50 Cent bringt McGregor-Familie ins Spiel

Er antwortete mit einem Video, welches zwar gelöscht, aber von Fans auf YouTube wieder hochgeladen wurde. Dieses findet ihr weiter unten. Darin sagt er sinngemäß: „Die Leute lieben eben ihren McGregor. Sie lassen sich die Haare schneiden wie ihr McGregor, der ganze Scheiß eben. Wenn Sie also ihren ersten richtig dicken Scheck bekommen wie McGregor, verlassen sie auch ihre scheiß Frauen und Kinder, genau wie McGregor! Haha!“ Mit diesem Seitenhieb bezieht sich der Rapper auf eine vermeintliche Affäre, die der MMA-Star letztes Jahr mit der Sängerin Rita Ora gehabt haben soll – daraufhin folgte eine wahre Klatsch-Schlammschlacht, bei der McGregors Familienleben infrage gestellt wurde.

Dieses Gefecht hat 50 Cent mit seinem Antwort-Video nun also aufs Neue eröffnet – man darf gespannt sein, auf welche (unreife) Weise nun der MMA-Star die Videoantwort des Rappers „würdigen“ wird. Mal ganz abgesehen davon, dass ein Athlet und Kämpfer vom Format eines Floyd Mayweather sich eine solche Instagram-Herausforderung von McGregor sicher ebenfalls nicht einfach so bieten lassen wird. Aber Gerüchte über einen Rückkampf der beiden Rivalen verdichten sich ja bereits, wir berichteten (https://www.mann.tv/sport/mayweather-vs-mcgregor-rueckkampf-nach-mma-regeln-im-kaefig). Am Ende bleibt die Frage, wie viel von dem Medienzirkus der Beteiligten dafür nur die Werbetrommel rühren soll. Wird 50 Cent bei dem Rückkampf eine Rolle spielen?

Quelle: UniLAD