Ein MMA-Kämpfer der Bellator-Liga hinterließ bei Fans und Kritikern während seines Profi-Debüts einen ziemlich bleibenden Eindruck. Der Grund: Einer der vielleicht krassesten Knock-outs in der Geschichte der Mixed Martial Arts. Im Video seht ihr, wie der junge Mann seinen Kontrahenten mit einem eingesprungenen Knie aus den Schuhen knockt. Eine Aktion, nach der man einen guten Zahnarzt benötigt.

Tywan Claxton trat gegen Johnny Bonilla-Bowman in einem Freitagnacht-Kampf (Bellator 186) an. Es dauerte keine 90 Sekunden, da zerstörte das 24-jährige Federgewicht Claxton seinen Gegner mit der Knie-Nummer. Bonilla-Bowman ging daraufhin zu Boden wie ein nasser Sack. Ganze zwei Minuten sowie Helfer brauchte der Fighter, um sich aus dem Käfig zu schleppen. Bis zu diesem ersten Profi-Sieg hatte Claxton jeden seiner sieben Amateurkämpfe für sich entscheiden können (7–0).

An Selbstbewusstsein mangelte es dem 24-Jährigen auch schon vor der Aktion nicht, er forderte nach seinem Wechsel in die Bellator-MMA-Liga in einem Interview direkt den Liga-Promi Aaron Pico heraus: „Der Typ hat kein Kinn. In der Sekunde, wo ich den auch nur berühre, ist der Kampf vorbei. Es ist nicht die Frage „ob“ ihn meine Fäuste erwischen, sondern „wann“. Für mich wäre das ein Übungskampf, um neue Moves auszuprobieren. Das ist, als würde man gegen seinen kleinen Bruder kämpfen. Ich lege meine Hand auf seine Stirn, er fuchtelt ein bisschen mit den Armen, ohne an mich ranzukommen, dann verpasse ich ihm eine aufs Kinn.“ 

Und weiter: „Lasst mich nur einmal auf dem Haupt-Roster kämpfen, ich mache den Typen, der Pico besiegt hat [Freeman] platt, ich verfrachte seinen Arsch in unter 24 Sekunden auf die Bretter.“ 

MMA-Fans dürfen gespannt sein, wie sich Claxtons Karriere in den nächsten Jahren entwickelt und ob er seine Worte mit weiteren Taten untermauern wird.

Quelle: unilad.co.uk