WhatsApp ist Teil der täglichen Realität für unglaublich viele Menschen, daran wird sich so schnell sicher auch nichts mehr ändern. Darum erweitert der beliebteste Messenger-Dienst der Welt auch immer wieder sein Funktionsportfolio, um seine rund 1,5 Milliarden Nutzer zufriedenzustellen. Der neueste Streich: der Test einer Bezahl-Funktion. Möglicherweise werden wir schon bald mit einem Fingertippen Geld über Chat-Nachrichten an Freunde und Bekannte senden können?

Die Testfunktion kann im Moment lediglich von WhatsApp-Nutzern in Indien ausprobiert werden, die sich hierfür eine Beta-Variante des Messengers für iPhone- oder Android-Geräte herunterladen müssen. Wie genau die Bezahlfunktion aussieht, zeigen erste Fotos des „WABetainfo“-Kontos bei Twitter. Scheinbar verwendet WhatsApp in Indien ein Bezahlsystem namens „Unified Payments Interface“. Dieses bewegt Geld in Echtzeit zwischen verschiedenen Bankkonten – scheinbar muss der Benutzer dafür lediglich bei WhatsApp seine Bankverbindung registrieren und diese per SMS bestätigen.

Es ist noch nicht klar, wann und in welcher WhatsApp eine solche Funktion auch in anderen Ländern außerhalb Indiens publik machen möchte. WhatsApp-Mutterkonzern Facebook hat bereits eine solche Bezahlvariante in seinem eigenen Messenger und auch im Hause Apple kann man mithilfe von „iMessages“ Geld versenden – doch auch hier gilt wiederum: Bislang noch nicht in Deutschland. Man darf gespannt sein, welcher Messenger auch hierzulande zuerst mit solchen Funktionen aufwarten wird.

Quelle: bild.de