Auch 2019 tut sich Einiges im Hause WhatsApp, der beliebteste Messenging-Dienst der Welt  steht natürlich nicht still, um Kunden bei Laune zu halten. Nicht nur eine, sondern gleich drei Neuerungen sind in der Mache, die in der nächsten Zeit freigeschaltet werden sollen. Besonders eine davon wünschen sich WhatsApp-Fans schon lange: den sogenannten „Dark Mode“.

Der invertiert die Farben bei WhatsApp, macht also aus dem weißen Hintergrund einen dunklen und naturgemäß aus der schwarzen Schrift eine weiße. Dies soll nicht nur den Smartphone-Akku deutlich entlasten, sondern vor allem auch die Augen des Benutzers. Bereits im September 2018 machten erst Gerüchte darüber die Runde, bevor ein Techblog berichtete, dass die Funktion kommen würde.

Mit einem Update könnte dies schon bald der Fall sein. Auch eine Suchfunktion wird eingeführt, die über die bisherige hinausgeht: Statt nur Nachrichten und Chat-Verläufe zu durchstöbern, soll diese auch einzelne Bilder, Videos und GIFs aufspüren können. Dazu gehört ein weiteres neues Feature, das eine Suchvorschau bieten wird. Ebenso soll sich der Suchverlauf dann löschen lassen.

Fast jeder Nutzer kennt die lästigen Gruppen-Einladungen, um die man nicht gebeten hat. Bald soll es bei WhatsApp möglich sein, genau diese kurzerhand in der App per Fingerdruck abzuweisen, automatisches Hinzufügen ist dann nicht mehr drin. Wann diese drei Neuerungen bei per Update bei dem Messenger eingeführt werden, steht noch nicht fest, doch sollen sie bald bevorstehen.

Quelle: merkur.de