Das Smartphone – Bereicherung und Fluch zugleich. Es hat unsere Kommunikation grundlegend verändert, zum Guten wie zum Schlechten. Eine Untersuchung in den USA ergab, dass Smartphone-Nutzer ihr Kommunikationsgerät ungern aus der Hand legen.

Zwölf Prozent der US-Amerikaner nutzen ihr Gerät unter der Dusche, 19 Prozent sogar in der Kirche und immerhin 33 Prozent spielen während eines Dates lieber an der Technik herum als hinterher am Dating-Partner. Der Hammer ist aber, dass neun Prozent der Smartphone-User das Gerät sogar beim Sex auspacken. Wenn es zum Filmen der Tätigkeit ist, dann ist das ja vielleicht noch verzeihlich, aber warum um alles in der Welt sollte man es sonst benutzen? Um Facebook mitzuteilen, dass man gerade in Frau XY eingecheckt hat!?

In einer Gruppe zwischen 18 und 34 Jahren gaben 20 Prozent an, das Handy bereits während des Geschlechtsverkehrs benutzt zu haben. Zwölf Prozent denken sogar, dass durch die reine Nutzung eines Smartphones die Beziehung gestört wird. Ganze 59 Prozent der Nutzer haben ihr Gerät gar nicht erst mit einem Passwort versehen und lassen es ungeschützt herumliegen. Aber Vorsicht: 42 Prozent aller Singles durchsuchen gerne einmal die Daten anderer Leute.

Wo nutzt ihr euer Smartphone oder verzichtet ihr voll und ganz auf diese neuland-mäßige Technik?

Quelle: FutureZone