Seid ihr Android-Nutzer und sehnt euch nach einer Frischzellenkur für euer Smartphone? Etwas, damit die Möhre einen Tacken schneller läuft? Dann hat eure Suche hiermit ein Ende. Denn die Geeks von Techbook.de haben einen Weg ausgegraben, wie ihr euer Android-Phone beschleunigen könnt – vorausgesetzt, ihr seid bereit, ein Risiko einzugehen und nutzt Android-Version Lollipop 5.0 oder aufwärts. Denn Vorsicht: Das Herumspielen an solchen Kerneinstellungen kann euer Smartphone beschädigen.

Ihr erzielt die ersehnte Beschleunigung durch das Verändern der Animationsmaßstäbe. Doch die entsprechenden Funktionen sind vor dem Zugriff der Nutzer verborgen. Zugang zu dem geheimen Menü dieser Stellschrauben erhaltet ihr als Laien nur, wenn ihr die sogenannten „Entwickleroptionen“ freischaltet. Tippt dafür auf die „Einstellungen“ und scrollt ganz bis zum Ende herunter. Dort werdet ihr auf den Unterpunkt „Über das Telefon“ stoßen, der bei manchen Smartphones auch schlicht „Geräteinformationen“ heißt.

Sie sind jetzt ein Entwickler!

Wählt diesen an. Scrollt auch hier wieder tiefer, bis ihr den Punkt „Softwareinfo“ erreicht. Tippt diesen an. Hier findet ihr den Punkt „Build-Nummer“. Tippt so oft darauf (im Regelfall siebenmal), bis sich euer Smartphone mit der Info „Sie sind jetzt ein Entwickler!“ meldet. Kehrt wieder in die „Einstellungen“ zurück – hier findet ihr jetzt den neuen Punkt „Entwickleroptionen“. Aktiviert die Entwickleroptionen und navigiert in diesem neuen Menü etwa bis zur Mitte.
Dort könnt ihr „Animatorzeit“ sowie den „Maßstab für Fensteranimation“ und „Übergangsanimation“ verändern, dieser Wert müsste sich bei ca. 1.0 bewegen. Setzt diesen auf ein Maß hinunter, mit dem ihr zufrieden sein, laut Techbook.de ist ein Wert von 0,5 schon eine spürbare Verbesserung. Startet euer Smartphone neu und Apps sollten weitaus besser starten.

Quelle: techbook.de