Nein, ihr habt euch nicht verlesen: Wo der Pfau seine Federn spreizt, um Weibchen zu beeindrucken, zückt „Er“ einfach sein neues iPhone und signalisiert so seinen Erfolg – auch bei der Damenwelt. Die beiden Wissenschaftler, die die Studie mit 352 Teilnehmern ins Leben gerufen haben, Christine Henninghausen und Prof. Frank Schwab, sind sich in diesem Punkt einig.

„Das Handy ist mehr als ein Handy. Es ist auch ein sexuelles Signal und sagt etwas über die Fortpflanzungsstrategien seines Besitzers aus“, so Schwab. Und Henninghausen ergänzt: „Diese Männer wollten sich mit dem Smartphone für ihre ‚partnerschaftlichen Ziele‘ aufhübschen, um aus der Masse der Mitbewerber herauszustechen.“

So will die Studie unter anderem nachgewiesen haben, dass jene Kerle, denen an einer dauerhaften oder gar familiären Bindung gelegen ist, gerne zu günstigeren, weniger 'angesehenen' Geräten greifen. Warum, das erklärt Frau Henninghausen so: „[...] Wer seine wertvollen Ressourcen nicht für teure [...] Statussymbole ausgibt, könnte damit zeigen, dass er diese für eine Langzeit-Partnerin und eine potentielle Familie aufspart.“

Frauen können dabei aufatmen: Denn laut Frau Henninghausen belegt der Besitz eines teuren Smartphones nicht automatisch, dass der Partner ein untreuer Typ ist (wäre ja auch noch schöner!). Eine weitere, geplante Studie wird sich dann wohl demnächst dem Smartphone-Verhalten der Frau widmen. Wir von mann.tv sind uns ziemlich sicher: Diese Studie wird länger dauern. Sehr viel länger.