Smartphone Xperia 10 IV: Sony will feature-reich in der Mittelklasse trumpfen – Sony hat die neue Generation seines Mittelklasse-Smartphones vorgestellt: Das Xperia 10 IV soll vor allem durch sein geringes Gewicht und spezielle Technologien von Sony bestechen. Leistung und Qualität wurden dabei im Vergleich zum Vorgänger ein weiteres Mal optimiert, so der Hersteller. Einen Rekord hält es demnach:

Das Xperia 10 IV soll das weltweit leichteste 5G-Smartphone sein, das durch einen 5.000 mAh-Akku besticht – für ausreichende Laufzeit dürfte demnach gesorgt sein, die entsprechende Kapazität ist im überschaubaren Gehäuse vorhanden. Entsprechenden Sorgen um Überalterung und zu wenige Ladezyklen des Akkus will Sony dabei entgegenwirken:

Dank der Technologie Xperia Adaptive Charging

Mit der soll der Akku auch nach drei Jahren noch zuverlässig funktionieren – die Technik überwacht den Ladevorgang und verhindert so Überlastungen, was die Haltbarkeit erhöht. Verblüffend viel Technologie für ein Gewicht von gerade einmal 161 Gramm. Im Vergleich zum Vorgänger ist das Xperia 10 IV am Rahmen noch einmal einen Millimeter schmaler, damit es besser beim Spielen, Fotografieren oder anderen Funktionen in der Hand liegt.

67 Millimeter breit und nach IP65/68 wasser- und staubabweisend ist das Smartphone, der Bildschirm aus Corning Gorilla Glass Victus. Unter der Haube werkelt ein Snapdragon 695 5G mit zukunftssicherer Technologie. Die macht auch vor der Kamera mit drei Objektiven nicht Halt, die dank Sony Superior Auto Motive perfekt einfangen soll: Die werden analysiert und auf alle Aufnahmebedingungen hin geprüft, so werden automatisch ideale Einstellungen gewährt. ISO und Verschlusszeit sind so nicht mehr eine Frage der Nutzerkenntnisse.

Bei drei Objektiven mit 16, 27 und 54 Millimeter haben Nutzer bei Schnappschüssen die Qual der Wahl.

Ein optischer Bildstabilisator reduziert zudem Unschärfen sowohl bei Fotos als auch bei Videos. Sind die Lichtverhältnisse schlechter, wird automatisch mit HDR aufgenommen. Auch bei Nachtaufnahmen und Bildrauschen soll das Xperia 10 IV sein Smartphone stehen, ebenso wie bei Selfies, für die eine KI-Unterstützung zum Einsatz kommt. Die lässt Haare, Wimpern und andere Details besser hervortreten und vermindert zugleich Rauschen. In Sachen Akustik liefert das Xperia 10 IV moderne Technologien wie 360 Reality Audio und 360 Reality Audio Upmix mit.

Denn neben einem Sechs-Zoll-OLED-Display im Format 21:9, dass multitasking-fähig ist und gesplittet werden kann, will das Smartphone auch in Sachen Audio überzeugen: Eine 3,5-Millimeter-Buchse ist vorhanden, die High-Resolution Audio beherrscht. Das erlaubt Musikgenuss mit voller Dynamik und Klangfülle. Das soll dank LDAC-Standard aber auch kabellos funktionieren und Sony zufolge mit dreimal mehr Datenvolumen als herkömmliches Bluetooth-Audio vonstattengehen – und somit einem Kabel nahekommen.

KI-Technologien verbessern dabei das Klangvolumen:

Technik wie DSEE Ultimate wirkt hier direkt auf die Klangqualität bei digitaler Musik, um akustische Details und hohe Frequenzen zu reproduzieren und Verluste auszubügeln. Das soll nicht nur mit lokalen Dateien auf dem Smartphone, sondern auch mit gestreamter Musik gehen. Die erwähnten Technologien 360 Reality Audio und 360 Reality Audio ersetzen klassisches Stereo über Kopfhörer bei Nutzung von Diensten wie Amazon Music, Deezer, nugs.net und TIDAL sowie beilokalen Dateien:

Per Upmix wird Zweikanal-Stereoton dann in Echtzeit optimiert, was stärkeres Eintauchen in die Musik erlauben dürfte. Wie viele andere Sony-Produkte wird auch hier Wert auf Nachhaltigkeit gelegt, das Unternehmen hat sich selbst eine Reihe mittelfristige Umweltziele zwischen 2021 und 2025 gesetzt, darunter etwa die Nutzung vieler recycelter Kunststoffe nach eigenen Technologien.

Als Betriebssystem auf dem Xperia 10 IV kommt Android 12 zum Einsatz – das Smartphone soll ab Mitte Juni 2022 für 499 Euro (VP) in den Farben Schwarz, Weiß, Mint und Lavendel zu haben sein.

Wer zwischen dem 23. Mai und dem 30.6.2022 vorbestellt, bekommt neben seinem Smartphone auch einen Sony WF-C500 True Wireless-Kopfhörer.