Es gibt Apps für alles. Und damit meinen wir: für wirklich alles. Aber mal Hand aufs Herz, wie viel davon sind unnützes Zeug, Zeitvertreib und Beschäftigungstherapie? Trotzdem – oder gerade deswegen? – hauen wir dafür Wagenladungen an Schotter auf den Kopf. Immer wieder stechen zwischen all den Soundbanks und dem x-ten Angry-Birds-Klon aber wahre Schätze hervor. So wie „Share the Meal“.

40 Cent sind für die wenigsten von uns viel Geld. Vor allem, wenn es um unsere Kinder geht. Aber wusstet ihr auch, dass 40 Cent genau der Betrag sind, mit dem ihr einem hungernden Kind für einen ganzen Tag das Essen bezahlen könnt?

Die Idee dahinter ist so simpel wie genial: Weil es mittlerweile etwa 20-mal so viele Smartphone-Nutzer wie hungernde Kinder auf der Welt gibt, ladet ihr euch einfach die App des United Nations World Food Programme, „Share the Meal“. Und teilt euer Essen per Touchscreen-Wisch mit denen, die gar nichts haben. Ihr seht dabei, in welcher Region euer Betrag den Ärmsten zugutekommt.

Wir finden: Eine feine Sache, die wir euch gerade bei all dem Spaß und hübschen Anblicken, die wir täglich mit euch teilen, nicht vorenthalten wollten. Die App findet ihr im Übrigen bei Google Play (Android) als auch im App Store (iOS).