Am Wochenende wird gefeiert und gebechert, bis im schlimmsten Fall der Arzt kommt, im besten Fall der atemberaubende One-Night-Stand, welchen man Stunden zuvor abgeschleppt hat. Wäre es nicht cool, wenn sich besoffene Feierlustige virtuell an einem Ort treffen, verabreden und miteinander Wahrheit oder Pflicht spielen könnten? Dann könnte die App LIVR etwas für euch sein.

Die App wird mit einem Apparat ausgeliefert, welchen man in den Anschluss des Smartphones stecken muss. Nach einem kurzen Alkoholtest wird einem der Zugang zur App genehmigt oder verwehrt, je nachdem wie viele Promille man derzeit auf dem Tacho hat. Anschließend kann man sich mit betrunkenen Gleichgesinnten verabreden oder Spiele spielen.

Ein interessantes Startup? Nein, alles nur eine Falschmeldung. Warum das Ganze jedoch erst produziert wurde, ist unklar, vielleicht suchen die eigentlichen Köpfe hinter dem Gag Investoren für dieses, andere oder sogar ähnliche Projekte?

Quelle: Focus