Während das Handy in der Steckdose steckt, sollte man es am besten liegen lassen oder mit Gummihandschuhen bedienen. Bereits im Juli hat ein gefälschtes Ladegerät eine junge Chinesin getötet, nachdem diese frischgeduscht nach ihrem iPhone griff. Apple hat daraufhin eine Umtauschaktion gestartet, bei der Kunden mit einem gefälschten Stromadapter in die diversen Apple Stores gehen konnten, um diese gegen einen kleinen Obolus gegen echte einzutauschen.

Ein Mann aus Thailand hat dieses Programm aber offensichtlich nicht genutzt, denn auch er bekam einen Stromschlag, während sein iPhone 4S von einem gefälschten Ladegerät geladen wurde. Durch die mangelhafte Fertigung bot es nicht den entsprechenden Schutz der Originalgeräte. Der Stromschlag fügte dem Opfer Verbrennungen an der linken Hand sowie Brust zu und war augenblicklich tödlich.

Denkt also daran, immer die guten, teuren Originalgeräte zu kaufen – oder einfach die Finger vom Smartphone zu lassen, während es am Strom hängt.