Seit zwei Tagen ist das neue Betriebssystem iOS 7 für das iPhone nun erhältlich und der Andrang der Fans extrem groß. Doch eine schwerwiegende Sicherheitslücke wurde schnell von einem Nutzer festgestellt. Durch diese kann der Sperrbildschirm umgangen und auf die Daten des Smartphones zugegriffen werden.

Via YouTube machte Jose Rodriguez, der bereits in der Vergangenheit Fehler in neuen Updates und iPhone-Betriebssystem gefunden und zu deren Behebung beigetragen hat, auf die Lücke im System aufmerksam. Dabei kann nicht nur der herkömmliche Sperrbildschirm ausgetrickst werden, sondern auch der Fingerabdrucksensor des neuen iPhone 5 S stellt kein Hindernis mehr dar.

Über das Kontrollzentrum können Dritte Zugriff auf das Smartphone erhalten und an gespeicherte Fotos gelangen. Die Fotos können nicht nur angesehen oder gelöscht, sondern auch in Form von Nachrichten über Facebook oder Twitter versendet werden.

Während Apple eine Lösung in den kommenden Tagen verspricht, können Nutzer bereits selbst etwas unternehmen. Dafür einfach in den „Einstellungen“ unter „Kontrollzentrum“ die Option „Zugriff im Sperrbildschirm“ deaktivieren.