Die Vorstellung gehört in mehr Science-Fiction-Klassiker aus den 80ern und 90ern, als wir an dieser Stelle aufzählen können: In jedem Wohnzimmer steht ein holographischer Fernseher. Zumindest, wenn es um das Thema Pornografie geht, könnte dieser Traum bald wahr werden. Das US-Erotikportal „CamSoda“ möchte mit einem pornösen Holo-Projektor glänzen. Mithilfe der Camsoda „Holo-Cam“ sollen feuchte Träume virtueller Schönheiten wahr werden

Dazu pappt ihr einen Projektor an euren PC-Monitor, euer Tablet oder Smartphone. Der sieht aus wie ein Mix aus der Glaspyramide der Abzocker vom Esoterik-Kanal und einem Aquarium und projiziert die Bilder eines speziellen „CamSoda“-Streams, den ihr auf dem Gerät betrachtet. Er verwandelt den Cam-Strip in ein Hologramm etwa der halben Größe dessen, was auf dem Bildschirm abgeht. Das Resultat gleich den Vorstellungen von Hologrammen, die schon ‘Star Wars’ und Co. seit den 70er Jahren geprägt haben – nur versauter.

Star Wars hat das Ganze ersonnen und berühmt gemacht, aber mit moderner Technologie können wir es heute umsetzen“, so CamSoda-Chef Daron Lundeen gegenüber der Webseite „Thrillist“. „Wir können nicht fassen, dass das bisher keiner vor uns getan hat.“ Erscheinen soll das Ganze 2017, dann darf sich jeder Kerl für kurze Zeit wie Jabba the Hutt fühlen. Kosten soll der Spaß für Einzelgänger schlappe 1,50 Dollar pro Projektor – hinzu kommen die Video-on-Demand-Kosten für die Camgirl-Streams. Schaut euch das Promovideo an und entscheidet, ob euch dabei das Lichtschwert in der Tasche angeht oder eure Libido eher dem Eisplaneten Hoth gleicht.