Warum wird von der Uhr bis zum Auto eigentlich alles 'smart' gemacht, während wir immer noch unser Weib fragen müssen, wenn es darum geht, wie viel Bier noch im Kühlschrank steht? Mittelalterliche Verhältnisse, denen der Kult Bier-Brauer Bud Light mit seinem neuen E-Fridge endlich entgegenzuwirken gedenkt.

Dieser Hightech Kühlschrank kann nämlich mehr, als nur unsere Flüssigmahlzeit zu kühlen. Zum einen verfügt das Teil über einen Timer, der verrät, wie lange es noch dauert, bis das Bier die perfekte Trinktemperatur hat, und registriert zum anderen, wie viele Flaschen aktuell noch vorrätig sind. Daten, die wir nicht nur von einem Display ablesen, sondern auch via Smartphone-App überprüfen können.

Und das Beste: Wenn das Bier alle ist, ordert der E-Fridge auf Wunsch beim Lieferservice von Bud Light gleich Neues. Natürlich nur in den USA und wir befürchten, dass sich daran so schnell auch nichts ändern wird. Insofern wäre es ziemlich sinnlos extra nach Kalifornien zu reisen, um sich den nur dort erhältlichen smarten Kühl-Kumpel für 599 Dollar (ca. 540 Euro) zu kaufen.

Schade! Aber vielleicht könnte man ja seine Frau via App… na gut, lassen wir das besser.