Hält man sich wie wir strikt an Klischees, könnte der folgende Bericht auch als Beleg dafür gelten, dass Nerds keine Freundinnen haben. Anders ist nicht zu erklären, weshalb die Eierköpfe vom renommierten Massachusetts Institute of Technologies (MIT) einen Roboter entwickelten, der einem das Bier holt. Werden Frauen damit nun in Zukunft überflüssig?

Dumm, wenn man zunächst die Einleitung tippt und erst dann das Video anklickt, in welchem ausgerechnet eine Dame namens Ariel Anders das Prinzip erläutert. Owned!

Egal, auf jeden Fall muten die sympathischen Servier-Roboter an wie kleine Kühlkisten auf Rädern und sind sogar in der Lage, mit Menschen zu kommunizieren, um Bestellungen anzunehmen. An sich eine gute Sache und ein großer Schritt in der Evolution der Bequemlichkeit, jedoch muss es immer noch jemanden geben, der die kleinen Kerlchen befüllt. Und da kommen wieder die Frauen ins Spiel … natürlich nur, um dafür praktikablere Roboter zu entwickeln als den Koloss, der im Video den Job übernimmt, versteht sich.