Auf der alljährlichen Apple-Keynote in San Francisco am 09. September dieses Jahres hat der Branchenriese aus Cupertino so manch neues Schmankerl verkündet – neben einigen Hardware-Neuheiten wie dem neuen iPhone 6s, dem iPad Pro und Apple TV wurde parallel bekanntgegeben, dass iOS 9 kommt.Optimierte Funktionen

Dabei setzt das neue iOS vor allem auf eine optimierte Suchfunktion und auch Siri hat mehrere Verbesserungen erfahren. Zudem läuft euer Gerät dank „Metal“ mit nochmals verbesserter Performance, Reaktionszeiten und Sicherheit wurden optimiert.    

Zugleich wird das iPad von nun an Multitasking unterstützen – ihr habt eine Bild-in-Bild-Funktion, könnt euch fortan also beim Surfen oder E-Mail tippen parallel ein Video anschauen oder per FaceTime sprechen, beides auf einem Bildschirm. Auch das Schreiben wird auf dem iPad optimiert, ebenso gibt es neue Multi-Touch-Gesten.

Hinter den Kulissen von iOS 9 arbeitet eine Intelligenz, die analysiert, wann am Tag ihr welche Apps bevorzugt und euch dezente Vorschläge und Erinnerungen zu einer bestimmten Tageszeit unterbreitet. Auch Siri wurde einer Totalüberarbeitung unterzogen, sowohl optisch wie auch inhaltlich. Sie „erinnert“ sich nun kontextbezogen an frühere Suchanfragen abhängig von eurem Ort und der Zeit, zu der ihr Anfragen stellt. Die Ergebnisse eurer Suchen werden um einiges relevanter ausfallen.

Verbesserte Apps
Überdies wurden die integrierten Apps einer deutlichen Überarbeitung unterzogen. Die „Notizen“-App wurde von Grund auf neu konzipiert, erlaubt jetzt, Checklisten für ToDo-Einträge zu erstellen, Fotos direkt in einer Notiz zu machen, Skizzen mit dem Finger zu zeichnen und diese Inhalte per Cloud zu synchronisieren.

„Karten“ unterstützt ab jetzt den öffentlichen Personennahverkehr großer Metropolen und blendet beispielsweise U-Bahn Ein- und Ausgänge ein. Wenn ihr eine Reise plant, zeigt euch die App nun eine Kombination aus sämtlichen Verkehrsmitteln einschließlich Fußwegen und wird euch wohl auch Vorschläge unterbreiten, wo ihr auf eurer Strecke einkaufen oder euch verköstigen könnt.    

Außerdem wurde die „News“-App überarbeitet, sodass sie eine Kombination aus euren favorisierten Online-Inhalten und dem Lesegenuss eines Printmagazins darstellen soll – mit Zugang zu den besten Artikeln der bekanntesten Formate weltweit und über einer Million Themen. Last, but not least wurde „Apple Pay“ mit einigen neuen Funktionen für Bonusprogramme ausgestattet, unterstützt fortan Discover und hat eine neue „Wallet“-App im Gepäck, mit der ihr verschiedene Kreditkarten verwalten könnt.

iOS 9 erscheint am 16. September 2015, das Update ist komplett kostenlos.