Endlich hat sich einmal ein Hersteller daran gemacht, die so beliebten Autorennbahnen unserer Jugend in ein zeitgemäßes technisches Kleid zu stecken. Heraus kam dabei Anki Overdrive. Wie auf einer normalen Autorennbahn steuert ihr eure Flitzer allerdings nicht. Zeitgemäß übernehmt ihr das Steuer mit eurem Smartphone oder Tablet (Systeme mit iOS und Android sind kompatibel) und jagt damit über die frei modulierbaren Strecken.

Dabei ist nicht nur die Steuerung topmodern, auch die Strecken und Boliden sehen futuristisch aus. Die kleinen Renner wirken, als hätte man versucht Lamborghinis im Stil des Videospielklassikers F-Zero zu bauen – und die Strecken erinnern fern an die Datenschnellstraßen aus Tron. Auf den deutschen Markt kommt das Hightech-Spielzeug noch in diesem September.

Wenn ihr euch einen Eindruck von Anki Overdrive machen wollt, dann schaut euch den fast schon hollywoodreifen, offiziellen Trailer der Autorennbahn mit allen wissenswerten Features an.