Bei der Auswahl an Rezepten, die wir euch im Rahmen unserer kleinen Männerseite immer wieder gern präsentieren, achten wir stets sehr genau auf den Testosterongehalt, der von uns vorgestellten Speisen. Die zu kochende, bratende oder zu grillende Mahlzeit muss zu einem gepflegten Jungs-Abend passen und den Kumpels im Idealfall ein anerkennendes Pfeifen entlocken.

Nun sind Geschmäcker bekanntlich verschieden, aber mit Blick auf die genannte Prämisse werden sich einige von euch nun vielleicht völlig zurecht fragen, weshalb wir euch dann heute ausgerechnet ein Rezept für ein Blaubeer-Kompott servieren. Ist ja doch eher was für den femininen Gaumen. Nun ja… die Erklärung ist denkbar einfach.

Tatsächlich ist in diesem sehr speziellen Falle der Weg das Ziel. Denn die Küchenfee Ruby Day hat die schräge Angewohnheit, nackt zu kochen. Abgesehen von einer quietschebunten Schürze versteht sich. Man will sich ja nicht verbrennen oder gar einen Nippelblitzer riskieren. Ist ja schließlich keine Peep-Show. Oder vielleicht doch? Man weiß es nicht so ganz.

Das ist übrigens nicht das erste Video aus Rubys Kochreihe, welches hier bei uns einen Platz findet. Allerdings ist der Clip von damals mittlerweile von YouTube entfernt worden. Sicherlich nicht auf Rubys Initiative hin, die mit Freizügigkeit – wie unschwer zu erkennen ist – nicht das geringste Problem hat. Seinerzeit war sie allerdings mit einer weiteren Dame in der Küche zu Gange, die sich in ihrer nackten Haut offenbar nicht ganz so wohl zu fühlen schien. Schade eigentlich, aber wer will es ihr verübeln?!