Von einem Freud’schen Versprecher ist immer dann die Rede, wenn man aus Versehen etwas ausspricht, das man sich zwar gedacht hat, was aber eigentlich nicht für die Ohren anderer bestimmt war. Wie zum Beispiel, wenn ihr zu einer vollbusigen Frau sagt „Düfte ich sie um einen Tanz titten.“ Schon peinlich, doch so etwas ist uns allen bereits passiert. Aber wusstet ihr, dass es auch Freud’sche vergucker gibt?

Wenn ihr euch unser Video des Tages anseht, wisst ihr sofort was gemeint ist, denn hier sind die Dinge nicht so wie sie auf den ersten Blick scheinen. Dabei werden dem Betrachter durch eine geschickte Bildüberlagerung nur wenige Informationen vorenthalten, den Rest macht unser verdorbenes Hirn. Alles ganz harmlos also. Ein Schelm, wer da Böses denkt!