Die Menschheit sieht sich in unseren modernen Zeiten mit einem inneren Konflikt konfrontiert: Einerseits ist Sex ein feiner, unterhaltsamer Zeitvertreib und bringt Menschen zusammen. Doch auf der anderen Seite werden die Leute immer müder, antriebsloser und deprimierter – vielen fehlen einfach die Lust und die Energie für Sex, auch „Panda-Syndrom“ genannt. Was also tun? Dieses Video schafft Abhilfe.

Es präsentiert uns – nicht ganz ernstgemeint – den „Lazy Lovers Auto Thrusting Hydraulic Sex Girdle“, also frei übersetzt den „Automatischen hydraulisch stoßenden Sexgürtel für faule Liebhaber.“ Hossa, was für ein Name. Nach einem stressigen Tag legt der Mann das Teil einfach an, hüpft mit seiner Partnerin in die Kiste und lässt die Maschine machen – so zumindest die Idee hinter diesem gut gemachten Sketch.

Natürlich lässt sich „Lazy Lovers“ auch stufenlos einstellen – von „sinnlich“ bis „Presslufthammer“ sind sämtliche Stoßhärten und Geschwindigkeiten verfügbar. Angetrieben wird das Teil angeblich von „sauberer Kohle“, die dem Gürtel ihre Energie via Bluetooth liefert – spätestens jetzt sollte auch dem letzten klar sein, dass das Video selbstverständlich nur ein Spaß ist. Zumindest solange, bis irgendein findiger Nachmacher das vermeintliche Potential hinter der Idee entdeckt …