In der Formel 1 geht es rasant zur Sache – die Fahrer brauchen auf der Jagd nach Bestzeiten eingespielte Teams, auf die absolut Verlass ist. Umso schlimmer, wenn unter solch immensem Druck ausgerechnet beim Boxenstopp alles in die Hose geht. Diese Videosammlung zeigt einige der ärgerlichsten, bizarrsten und vielleicht auch vermeidbarsten Missgeschicke in der Boxengasse.

Ausgerechnet an dem Ort, an dem die echten Könner arbeiten. Vor Ort geht es um Hundertstelsekunden, jeder Handgriff muss präzise sitzen. Was die dort arbeitenden Teams beim Betanken und Reifenwechseln in der Formel 1 für Wunder vollbringen, begeistert und beeindruckt nicht nur Motorsportfans. Der Weltrekord für den schnellsten Stopp liegt bei unfassbaren 1,85 Sekunden – Fernando Alonsos Ferrari wurde in dieser Zeit beim Großen Preis von Japan, 2013 in Suzuka, auf Vordermann gebracht. Doch die Crews aus dem Bewegtbildmaterial, das wir euch an dieser Stelle präsentieren dürfen, könnten nicht weiter von solch einem Traumrekord entfernt sein.

Nun würden wir uns niemals anmaßen, mit Wörtern wie „unfähig“ oder „tollpatschig“ um uns zu werfen – wer als Mechaniker in einer Boxengasse arbeitet, der wird sein Handwerk besser verstehen als ein kleiner Schreiberling, keine Frage. In diesem Video kommen jedoch einfach mehrere Faktoren zusammen: Unaufmerksamkeit im Bruchteil einer Sekunde, ein abgerutschter Finger oder auch einfach nur das gute alte Pech sind hier im Spiel. Manchmal ist es auch der Fahrer, der an einer Stelle schlicht Mist baut. Seht selbst.