Jaydin Smart ist ein sehr glücklicher Vierjähriger. Immerhin lebt er mit seiner Familie auf einem Stück Land in Kalifornien und hat von daher viel Platz, um sich auszutoben. Soweit so gewöhnlich. Doch Jaydin hat das große Glück, dass seine Eltern Jocelyn und Patrick Smart begeisterte Fans des Motocross-Sports sind. Eine Leidenschaft, die sie erfolgreich auf ihren Filius übertragen haben.

Überreden mussten sie den Kleinen dazu sicherlich nicht lange. Oder was glaubt ihr was geschieht, wenn man einem Jungen sein eigenes Motorrad schenkt, und ihn damit über eine Rennstrecke im eigenen Garten knattern lässt?

Es gibt nun sicherlich so manch empörten Aufschrei, wie gefährlich dieser Sport doch sei, und wie man es als Erziehungsberechtigter verantworten könne, dass ein gerade mal vier Jahre altes Kind meterhohe Sprünge vollführt. Doch Jaydins Eltern wissen offensichtlich was sie tun, und haben ihren Sohn gut geschult. So gut, dass Jaydin mittlerweile schon als Superstar in der Szene gilt. Immerhin lässt er seine Gegner auf der Rennstrecke regelmäßig Staub fressen und zeigt selbst deutlich älteren Kids, wo der Hammer hängt.

Die Trophäen in seinem Kinderzimmer stapeln sich bereits und es zeigt sich wieder einmal, wie unglaublich gut man in einer Sache werden kann, wenn man sie mit großer Freude an der Sache von Kindesbeinen an lernt. Und wie cool muss das auch sein, wenn die eigenen Eltern zu einem sagen "Du musst einen anständigen Beruf erlernen" und dabei eine Karriere als Motocross-Fahrer im Sinn haben?!