Rallye. Vielen gilt diese Form des Autorennens als Königin des Motorsports. Und auch hier gibt es Fans, die für ihre Idole alles geben und zu den Rennen extra anfahren – und noch weit darüber hinaus selbst „Vollgas“ geben. So wie in diesem Video, in dem ein Rallye-Wagen von der Strecke abkommt – und von den Leuten an der Piste prompt zurück ins Rennen getragen wird.

Es ist natürlich gut, dass der Fahrer Marcin Szatanik und sein Beifahrer Karol Galysa in einem vergleichsweise winzigen Fiat 126p unterwegs waren. Denn der Kleinwagen wiegt ungefähr so viel wie ein Käfer oder eine Ente – so etwas lässt sich schon einmal „umparken“, wenn man nur genug Leute dabei hat. Zumindest einfacher als ein wuchtigeres Rallyebiest vom Schlage einer Toyota-WRC-Version oder dergleichen.

Auf der verschneiten Oberfläche trug es Szatanik und Galysa äußerst schwungvoll aus der Kurve in einen Graben. Eigentlich das Ende einer fahrerischen Reise, sollte man meinen. Doch falsch gedacht, denn eine ganze Rotte hochmotivierter Fans langte hier richtig zu und schleppte den Offroad-Zwerg zurück auf die Strecke – mehr noch, einige der Retter sperrten sogar die Straße mit ihrer Fahne ab, damit bei der Aktion nichts passiert. Wer braucht da noch Boxengassen?