Der vorhergesagte Regen blieb zwar aus, doch auch bei trockenen Bedingungen ließ sich Red-Bull-Fahrer Sebastian Vettel nicht von seinem fünften Saisonerfolg abhalten. Zweiter wurde Vettels ärgster WM-Rivale Fernando Alonso (Ferrari). Der von der Pole-Position gestartete Lewis Hamilton, der mit seiner Fahrzeugabstimmung wohl auf Regen hoffte, erreichte den dritten Podiumsplatz.

Den Grundstein zu seinem Erfolg legte der dreifache Weltmeister bereits am Start, als er direkt nach der Mut-Kurve Eau Rouge an Hamiltons Silberpfeil vorbeizog. Von diesem Zeitpunkt an dominierte Vettel das Rennen. Der zweite Silberpfeil-Pilot Nico Rosberg schaffte hingegen keine Positionsverbesserung und beendete den belgischen Grand Prix auf dem vierten Rang. Zwei WM-Punkte gab es für Adrian Sutil (Force India) auf Platz Neun, während Sauber-Pilot Nico Hülkenberg auf Position 13 leer ausging. Großes Pech erlitt hingegen Kimi Räikkönen (Lotus), als ihm in der 26. Runde die linke Vorderbremse kaputt ging.

Mit seinem Sieg machte Sebastian Vettel einen weiteren großen Schritt zum vierten WM-Titel. Der Deutsche führt in der Fahrerwertung nun mit 197 Punkten vor Fernando Alonso (151 Punkte). Neuer Dritter mit 139 Zählern ist Lewis Hamilton, der Kimi Räikkönen (134) nach dessen Ausfall auf den vierten Tabellenrang verdrängte. In bereits zwei Wochen findet das nächste Rennen auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke im könglichen Park von Monza statt.

Foto: Natursports / Shutterstock.com